Direkt
  zur Navigation zum Inhalt

Aktuelles, Porträt und Verwaltung

Aktuelles:

380-kV-Freileitung entlang der ICE-Trasse

Vier Personen diskutieren über einen Plan

Am 10. Januar fand im Rathaus Vieselbach ein Bürgerdialog „Stromnetz“ statt. Hier konnten Fragen zur Energiewende und zum Stromnetzausbau gestellt werden. Susanne Brauckhoff-Sell, Regionalmanagerin Bürgerdialog Stromnetz (2.v.r.), erklärte den Wallicher Bürgerinnen und Bürger die verschiedenen Zuständigkeitsebenen

380-kV-Freileitung entlang der ICE-Trasse: Heute, am 16. Januar 2018, fand in der Messe Erfurt die Antragskonferenz zum Bau der 380-kV-Freileitung Pulgar-Vieselbach (BBPIG Vorhaben Nr. 13) statt. Diskutiert wurden u.a. Gegenstand und Umfang der Bundesfachplanung, d.h. sowohl der im Antrag dargestellte Vorschlagskorridor, als auch die in Frage kommenden Alternativen.

Wie Bernhard Kühn, Ortsvertreter im Ortsteilrat Vieselbach-Wallichen mitteilt, wird die 380-kV-Höchstspannungsleitung nach den Vorschlägen der dortigen Konferenzvorsteher zwischen Großmölsen und Wallichen - direkt an der ICE-Trasse - gebaut werden. Dies entspricht sowohl der Vorschlagsvariante der Landeshauptstadt, als auch der brieflichen Willensbekundung der Wallicher Bürgerinnen und Bürger, die Kühn gemeinsam mit Ortsbürgermeister Bernd Mey am Konferenztag übergeben hatte. In Kürze werden die Ergebnisse der Antragskonferenz sowohl im Internet, als auch in den Publikationen der Landeshauptstadt veröffentlicht.

W i c h t i g !!!! Bürgerdialog am 10. Januar 2018, 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

Vier Personen diskutieren über einen Plan

Die sogenannten „Super-Masten“ könnten möglicherweise auch am südlichen Ortsrand von Wallichen gebaut werden, da wo jetzt die vorhandenen Masten stehen. Diskutiert wird derzeitig der Trassenverlauf nördlich des Ortes

Liebe Einwohner von Wallichen,

kürzlich wurde in der Zeitung „Thüringer Allgemeine“ zu konkreten Plänen über die Streckenführung der geplanten transnationalen Stromleitung berichtet. Hiernach soll der Trassenkorridor nun doch ganz nah an Wallichen verlaufen. Es handelt sich um sogenannte „Super-Masten“, deren Bau in ca. 5 Jahren, also im Jahr 2023 oder 2024 erfolgen soll.

Mittlerweile haben sich deutschlandweit entlang der Trasse viele Bürgerinitiativen gefunden, die vor allem über den Gesundheitsschutz der Menschen, die ganz in der Nähe der Hochspannungsleitungen wohnen, über den Schutz der Natur, besonders der Vögel und über die Wertminderung der betroffenen Grundstücke diskutieren.

Am 10. Januar findet in der Zeit von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr im Rathaus Vieselbach ein Bürgerdialog „Stromnetz“ statt. Hier können Sie Fragen zur Energiewende und zum Stromnetzausbau stellen.

Ich möchte Sie bitten, sofern es Ihnen möglich ist, diesen Termin mit mir gemeinsam um 16:00 Uhr wahrzunehmen. Stellen Sie kritische Fragen und diskutieren Sie mit!

Ich bitte um Anmeldung unter der Telefonnummer 036203 60 902.

Bernhard Kühn
Ihr Ortsvertreter im Ortsteilrat Vieselbach

Weitere Informationen zum Thema 380-kV-Freileitung Pulgar-Vieselbach finden Sie nachfolgend:

Gemäß § 6 Netzausbaubeschleunigungsgesetz Übertragungsnetz (NABEG) stehen die digitalen Antragsunterlagen der 50Hertz Transmission GmbH auf Bundesfachplanung für das Projekt 380-kV-Freileitung Pulgar-Vieselbach (BBPIG Vorhaben Nr. 13), Abschnitt 4 Bad Sulza - UW Vieselbach, nur vom 06.11.2017 bis 26.01.2018 zur Einsichtnahme zur Verfügung!!!

Bitte lesen Sie unbedingt folgende Passagen:

  • Antrag auf Bundesfachplanung, Hinweise zum Thema Wallichen findet man auf den Seiten 27, 28, 29, 30, 31, 42, 43, 57, 81, 82, 257, 258, 261, 268, 291, 299, 300, 304
  • Anlage 1.2., Hinweise zum Thema Wallichen findet man auf den Seiten 60 und 62

Link: 380-kV-Freileitung Pulgar-Vieselbach (BBPIG Nr. 13). Antrag auf Bundesfachplanung gemäß § 6 NABEG, Abschnitt IV ( Bad Sulza - UW Vieselbach)

Link: Stellungnahme des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Erfurt im Vorverfahren zur Bundesfachplanung für die 380-kV-Leitung Pulgar - Vieselbach

Hier, im Bürgerinformationssystem der Stadt Erfurt, finden Sie auch die Stellungnahme des Amtes für Stadtentwicklung und Stadtplanung im Vorverfahren zur Bundesfachplanung, die seitens der Landeshauptstadt vorgeschlagenen Trassenkorridore (Anlage 2), den aktuellen Planungsstand (Anlage 3), Allgemeine Informationen (Anlage 4), die bestehenden Höchstspannungsleitungen im Netzknoten Vieselbach (Anlage 5) sowie weitere Dokumente.

Antragskonferenz zur 380-kV-Freileitung Pulgar-Vieselbach (BBPIG Vorhaben Nr. 13)

Am 16.01.2018 09:00 Uhr findet auf der Messe Erfurt die Antragskonferenz statt. Diskutiert werden sowohl der im Antrag dargestellte Vorschlagskorridor als auch die in Frage kommenden Alternativen. Je nachdem, wie weit das Verfahren auf dem Weg zum Leitungsausbau fortgeschritten ist, spricht die Bundesnetzagentur verschiedene Gruppen an. Bei grundsätzlichen Entscheidungen darf und soll sich jeder interessierte Bürger einbringen, so also auch der oder die Wallicher Bürger / Bürgerin. Wo es bereits um konkrete Bauvorhaben geht, haben die persönlich Betroffenen noch weitergehende Rechte.

Die Antragskonferenz ist öffentlich. Melden Sie sich auf der nachfolgenden Seite an!

Link: Antragskonferenz Vorhaben 13

Auch die Zeitungen haben in den vergangenenn Wochen und Monaten zum Thema berichtet:

Link: Bundesnetzagentur bestätigt Vollständigkeit, Thüringer Allgemeine, 08. November 2017

Link: Stromtrassen nach Vieselbach sollen erweitert werden: 30 Meter höhere Masten möglich. Stadt fordert, die Belastungen für die Landschaft möglichst gering zu halten, Thüringer Allgemeine, 30. März 2017

Allgemeine Informationen zum Thema Höchstspannungsleitungen:

Link: Bewertung innovativer 380 kV Freileitungsmastsysteme

Ausgleichszahlungen an Kommunen

50Hertz zahlt Kommunen, die vom Netzausbau unmittelbar betroffen sind, einen finanziellen Ausgleich für damit verbundene Lasten.

Link: Ausgleichszahlungen

Weitere Verlinkungen zum Thema folgen...

Wallicher mit "grünem Daumen": Am 2. November fand im Rathausfestsaal der 26. Erfurter Blumenschmuck- und Vorgartenwettbewerb mit der Prämierung der besten Teilnehmerbeiträge seinen Höhepunkt und seinen Abschluss.


Vier Personen diskutieren über einen Plan

Über einen Preis konnte sich u.a. auch Brigitte Schüßler freuen, die alljährlich ein ganzes Blütenmeer am Pilger- und Radweg pflegt. Tochter Katrin Dünger (3.v.l.) hatte denselben aus den Händen der Geschäftsführerin der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH, Dr. Carmen Hildebrandt (2.v.l.) in Empfang genommen / Foto: Landeshauptstadt Erfurt / V. Gürtler

Auch einige Wallicher hatten über den Sommer mit viel Engagement dazu beigetragen, dass das Gartendorf mit seinem Pilger- und Radweg ein Stück bunter und schöner wurde. Die Erfurter Stadtverwaltung sowie Garten- und Landschaftsbaubetriebe der Region hatten die Aktion mit zahlreichen Sach- und Geldspenden unterstützt.  Über einen Preis konnte sich u.a. auch Brigitte Schüßler freuen, Katrin Dünger hatte denselben für ihre Mutter in Empfang genommen. Musikalisch wurde die Veranstaltung von der Burgen-Jazz-Band GbR aus Arnstadt umrahmt. Oberbürgermeister Bausewein hat die Veranstaltung auf facebook gepostet.

Link: Erfurter und Erfurterinnen mit "grünem Daumen": Ein Video

Link: Sieg für die "grünen Daumen"!: Oberbürgermeister Bauseweins facebook-Eintrag

Neugestaltung des Dorfplatzes in Wallichen, Drucksache 1702/16:

Die CDU-Fraktion hat folgenden Beschlussvorschlag für die Stadtratssitzung am 21.09.2016 eingereicht. Darin heißt es: „Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die Leader-Förderung für die Gestaltung des Dorfplatzes in Wallichen zu beantragen und Mittel im Haushalt für die Projektplanung für die Leader-Förderung einzustellen, um die Neugestaltung des Dorfplatzes in Erfurt-Wallichen mit einer Raststation für Radfahrer und Pilger einzurichten.“

Die Behandlung ist öffentlich. Zum Sachverhalt wird im Beschlussvorschlag folgendes ausgeführt: „Die Ortsteile wurden im Zusammenhang der Leader-Förderung durch die Verwaltung gebeten, entsprechende Vorschläge zur Nutzung dieser Förderung zu machen. In Wallichen haben engagierte Einwohner bereits ein Konzept für den Dorfplatz erarbeitet und dieses Vertretern der Verwaltung vorgestellt. Wallichen ist einer der Ortsteile, die als Eingangspforte zur Stadt fungieren. Wallichen liegt am Radfernweg Thüringer Städtekette, am Lutherweg und am Ökumenischen Pilgerweg.“

Die Sitzung findet im Rathaus, Raum 225, Ratssitzungssaal, Fischmarkt 1, statt. Interessenten wenden sich bitte an den Sitzungsdienst.

Link: Sitzung des Erfurter Stadtrates am 21.09.2016, Tagesordnungspunkt 8.18

Kürzlich erschienen ist die 2. Auflage der Foto-Broschüre „Wallichen – das Gartendorf am Pilgerweg, am Lutherweg und am Radweg der Thüringer Städtekette“.  Das  22 Seiten umfassende Heftchen präsentiert stimmungsvolle Bilder des Dorfes und der Umgebung, Bildunterschriften laden zur Lektüre ein.

„Man staunt, wie vielfältig doch die Motive in so einem kleinen Dorf sind“, so die Bildautorinnen, „Neben der Dorfstraße, der evangelischen Pfarrkirche, dem alten Schulhaus und dem Gänserasen ist es immer wieder auch der Kirschberg, der zahlreiche Bildachsen liefert.“

Vier Personen diskutieren über einen Plan

 

In 2., überarbeiteter Auflage erschienen ist das Fotobüchlein "Wallichen - das Gartendorf am Pilgerweg, am Lutherweg und am Radweg der "Thüringer Städtekette". Konzept: Anja Lemcke, Fotos: Anja Lemcke und Sybille Glaubrecht

Wer Freude an der Vielfalt der Bilder seines  Heimatdorfes hat, kann die Broschüre zum Selbstkostenpreis erwerben. Willkommen ist auch eine Spende zugunsten des in Planung befindlichen Ortsvereins. Interessenten können sich an Anja Lemcke, Dorfstraße 3, wenden.

Das Fotobüchlein eignet sich gut als Geschenk für ehemalige Wallicher, als Einladung für Freunde oder für Pilger, die planen, in der Dorfkirche eine Rast einzulegen.

Ideen für die nächsten 15 Jahre: Wallicher Bürgerinnen und Bürger konnten Vorschläge für das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK)unterbreiten

Alle Wallicher konnten als Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt bis zum 13. November des Vorjahres Einschätzungen und Ergänzungen zu den elf sogenannten „Handlungsfeldern“ des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) abgeben, welches die Entwicklung der Stadt bis zum Jahre 2030 ins Blickfeld nimmt. Einzelpersonen oder auch Gruppen sind aufgerufen, Ideen für das Leben in der Stadt und im Ortsteil zu entwickeln.

Vier Personen diskutieren über einen Plan

 

Zu den aktualisierten Handlungsfeldern ist jetzt die Bürgermeinung gefragt: Angelika Huß, Anja Lemcke, Bernhard Kühn und Sybille Glaubrecht (v.l.n.r.) tragen Ideen zur Gestaltung des Dorfplatzes zusammen.

„Wir wünschen uns von den Erfurterinnen und Erfurtern zahlreiche und konstruktive Beiträge, die bei der Fortschreibung der Handlungsfelder Berücksichtigung finden sollen“, betont Paul Börsch, der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung und Stadtplanung und hofft auf eine intensive Bürgerbeteiligung gleich zu Beginn des Prozesses: Der Arbeitsprozess wird voraussichtlich bis zum Ende des Jahres 2016 andauern. Die Vorschläge sind an das Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung, Löberstraße 34, 99096 Erfurt, zu richten. Alternativ kann man auch eine eMail schicken.

Link: Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK)

"Nachtbus an Wochenenden soll Wallichen anfahren"

EVAG macht Einwohnerversammlung Zugeständnisse, rückt aber von den 14 Fahrten pro Tag nicht ab.

Schauen Sie bitte in die "Thüringische Landeszeitung" vom 27.06.2015. Eine - leider kostenpflichtige (2,38 EURO) - Möglichkeit gibt es auf der Seite der GENIOS-Datenbank.

Link: Nachtbus an Wochenenden soll Wallichen anfahren

Link: Reduzierung des Busverkehrs -Welle der Empörung

Verwaltung:

Ortschaftsverwaltung Vieselbach
Rathausplatz 1
99098 Erfurt-Vieselbach
Tel. 036203 90235

Sprechzeiten des Ortsbürgermeisters für Vieselbach/Wallichen Bernd Mey

Donnerstag
14 - 17 Uhr

Link: Die Ortschaftsverwaltung Vieselbach/Wallichen im Internetauftritt Stadt Erfurt
 

Ortsplan:

Link: Stadtplanlink zu www.erfurt.de
 

Friedhof:

Der kleinste Friedhof Erfurts liegt an der Dorfstraße. Er gliedert sich in den kleineren kommunalen Friedhofsteil, mit einer Fläche von 1.470 qm und in den 2/3 einnehmenden kirchlichen Friedhof mit Kirche. Aufgrund eines stetig steigenden Grundwasserspiegels sind seit einigen Jahren nur noch Urnenbeisetzungen möglich. Der Friedhof besitzt eine sehr gut erhaltene Denkmalstätte der Familie Lochmann, die in Wallichen einen großen Gutshof besaß. Eine Feierhalle steht nicht zur Verfügung. (nach: Der Friedhofswegweiser / Stadt Erfurt)

Link: Friedhofs- und Bestattungswesen
 

Detail eines Kindergrabes von Heidrun Reiber

Detail eines Kindergrabes von Heidrun Reiber. Auf dem Friedhof befinden sich einige historische Grabstätten, so z.B. von Ernst von Hagen, Max Feuerstein oder Ida Franke.
 

Straßennamen:

Straßenname Hausnummern PLZ Straßenschlüssel
An der Gramme 1 99098 58007
Am Gänserasen 1 - 24 99098 58602
Dorfstraße 3 - 29 99098 58619
Kurt-Franke-Straße 1 - 33 99098 58604
Zum Kirschberg 1 - 20 99098 58601

 

Im Jahre 2007 wurde in Wallichen in Erinnerung an das langjährige Engagement des Zeichners Kurt Franke im Ort eine Straße nach dem Künstler benannt.

Strassenschilder in Wallichen 

Kurt Franke hatte das Dorf mehrfach gezeichnet und über den Erlös der gedruckten Postkarten den Kirchbauverein unterstützt.

Link: Federzeichnung der Dorfkirche


Überschwemmungsgebiet:

Karte des Überschwemmungsgebietes in Wallichen
Die Karte wurde unter Nutzung der topographischen Karten 4932 und 4933 des Thüringer Landesvermessungsamtes sowie der Anlage zur Rechtsverordnung zur Feststellung des Überschwemmungsgebietes der Gramme vom 23.02.2004 (Thüringer Staatsanzeiger Nr. 8/2004) zusammengestellt.
 

Müllentsorgung:

Link: Stadtwerke Erfurt
 

Archivbestände:

Archivbestände über Wallichen existieren u.a. im Stadtarchiv Erfurt (1945-1974) und im Thüringer Hauptstaatsarchiv Weimar (1747-1845).

Link: Stadtarchiv Erfurt
Link: Staatsarchive Thüringen
 

Kläranlage Wallichen:

Fertigstellung 1997
Derzeitige Reinigungsleistung 7 000 EW
Beanspruchte Leistung 75 kW

Kläranlage Wallichen
Quelle: Steinigeweg Beratende Ingenieure, Weimar