Direkt
  zur Navigation zum Inhalt

Wallichen - Das Gartendorf am Pilgerweg

In Wallichen, dem Gartendorf am Pilgerweg, findet man noch unberührte Natur, klare, saubere Luft und am Abend einen ungetrübten Sternenhimmel. Im Sommer ist der Ort, der gleichzeitig ein Stadtteil von Erfurt ist, eine grüne Oase am äußersten Rande der Landeshauptstadt. Als Sackgassendorf mit einer reizvollen, leicht gewölbten Basaltpflasterstraße ist es frei von jedem Durchgangsverkehr. Unter seinen 179 Bewohnern finden sich Bauern, Pendler, Unternehmer, Ruheständler und Lebenskünstler. Um das Dorf liegen Felder, Wiesen, ein bewaldeter Höhenzug, der Kirschberg, und etwas weiter, der Wallichen-Berg. Neben Fuchs und Reh trifft man hier auch auf Eulen und Fasane. Nahrhafte Kräuter gibt es an jeder Ecke. Ein richtiger Ort zum Relaxen und Stille genießen. Vom Ort kann man sofort mit dem Hund losziehen oder sich auf das Fahrrad schwingen und die Umgebung genießen.

 

Rainer Fumpfei radelt für Klimaschutz und Radverkehrsförderung: Auf dem Wallicher Dorfplatz wurde er aus der Landeshauptstadt verabschiedet

Radfahren bringt Freude, führt schnell und entspannt zum Ziel, befördert die Gesundheit, sorgt für saubere Luft und ist darüber hinaus gut für das Weltklima. Mit dieser Botschaft tourt Rainer Fumpfei derzeit quer durch Deutschland und bewirbt offensiv die Stadtradel-Kampagne. mehr...

 

Wandergottesdienst von Niederzimmern über Wallichen nach Vieselbach

Der Freundeskreis Kirchenmusik im Kirchspiel Vieselbach hatte am Sonntag, dem 9. Juli 2017 in die Niederzimmerner Kirche zum sechsten Wandergottesdienst eingeladen. Kantorin Andrea Malzahn war begeistert von der Orgel, wie geplant sang auch der Vieselbacher Heilig-Kreuz-Chor. Nach dem Kirchgang ging es über den Lutherweg, entlang der Getreidefelder und begleitet von Schmetterlingen an Feldrainen, zunächst nach Wallichen. Hier wurden die Wanderer herzlich von Katrin Dünger, der Herbergsmutter der Pilger-Verbundherberge, mit frischem Obst und Getränken überrascht. Anschließend erzählte Pfarrer Ulrich Hayner in der Wallicher Dorfkirche in seiner Predigt von Josef und seinen Brüdern. mehr...

 

Am 25. Juni lud die Kirchgemeinde Vieselbach mit Wallichen zum Johannisfest auf dem Kirchhof in Wallichen ein

Das Fest begann mit Glockengeläut und einer Andacht, die von Pfarrer Ulrich Hayner, dem Heilig-Kreuz-Chor und Kantorin Andrea Malzahn gestaltet wurde. Der Gesangsverein Vieselbach präsentierte alte Volkslieder. Bei Kaffee, Kuchen und Bratwürsten wurde in herzlicher Gemeinschaft gesungen und erzählt. mehr...

 

„Direkt vor den Toren Erfurts gelegen…“: Neue Ausstellung im Volkskundemuseum nimmt auch Wallichen, das Gartendorf am Pilgerweg, in den Blick

Wir alle streben nach Glück und einem erfüllten Leben“, so die Ausstellungsmacher, „was allerdings Glück ist, darauf muss jeder für sich eine Antwort finden“. Seit Jahrhunderten nehmen Menschen dies wörtlich und gehen los: Auf eine Suche, die sie zum peregrinus („der Fremde“), zum Pilger macht, doch bei der sie sich selbst mit jedem Schritt näher kommen ... Pilgern liegt im Trend. Seit gut anderthalb Jahrzehnten durchziehen mehr und mehr wiederentdeckte und neue Wege auch Thüringen, gesäumt von Herbergen und Kirchen, wie in Wallichen, die Pilgern jederzeit offen stehen. mehr...

 

Wallicher Pilgersüppchen und leckere Backwerke im Museum

Was gibt es Schöneres, als in der dörflichen Gemeinschaft an einem gedeckten Tisch zu sitzen? Egal, ob es einen Kaffee, ein Butterbrot oder Roggenkrüstchen mit selbstgemachter Kräuterbutter gibt, ein feuriges Gemüsesüppchen vom „Wallicher Hof“, bunte Muffins bei den Pelis oder leckere Gänserasen-Gräupchen, das herzliche Miteinander und die persönlichen Gespräche erfreuen Pilger und Herbergseltern gleichermaßen. Zur Ausstellungseröffnung am Freitag gibt es davon auch eine ganz kleine Kostprobe für die Besucher der Erfurter Pilger-Ausstellung. mehr...

 

Dialogmobil informierte am 17. Mai zur neuen 380-kV-Freileitung nahe Wallichen

Über die Verstärkung der 380-Kilovolt-Freileitung zwischen den Umspannwerken Pulgar (bei Leipzig) in Sachsen und Vieselbach in Thüringen informierte jetzt ein Dialogmobil. Im Rahmen einer Informationstour vom 9. bis 24. Mai 2017 konnten sich Bürgerinnen und Bürger vor dem Start des formellen Genehmigungsverfahrens über das Vorhaben informieren, Fragen stellen und den Planern Hinweise zum aktuellen Planungsstand mit auf den Weg geben. Das Dialogmobil stand in Erfurt-Vieselbach, Mühlplatz, am 17. Mai von 15 bis 19 Uhr. mehr...

 

Entdecke Dein Buch der Bücher! Am neuen Kirchen-Büchertisch in der Wallicher Dorfkirche kann jedermann kostenlos Schriften christlichen Inhalts lesen, mitnehmen, verschenken oder hinlegen

Auf diese Weise kann man unkompliziert in der Bibel und all den anderen spannenden Schriften schmökern und wenn ein Buch gefällt, das Gelesene sogar für Freunde oder den eigenen Bedarf mitnehmen. mehr...

 

Saisonauftakt „unterm Regenbogen“: In Wallichen gibt es seit Februar 2017 eine Herberge für Pilger

Bis zu 10 Personen können auf Isomatten bei Katrin Dünger in „Wallichens Hof“ am Gänserasen 7 übernachten. Auch besteht die Möglichkeit, zwei Campingbetten aufzustellen, bzw. zu einer Privatunterkunft mit zwei Betten vermittelt zu werden. Gastfreundschaft wird in Wallichen, nicht nur in Anlehnung an die alten Klosterhoftraditionen, großgeschrieben. mehr...

 

"Unser Dorf hat Zukunft“ –Wallicher Bürgergruppen können am Wettbewerb 2017 – 2019 teilnehmen

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist bundesweit die größte Bürgerinitiative der letzten 40 Jahre. Sie ist zu einem wichtigen Motor für die ländliche Entwicklung geworden. Der Wettbewerb unterstützt die Dörfer dabei, ihr großes Potential zu erschließen, bürgerschaftliche Ideen in konkrete Pläne umzusetzen und damit der Heimat und unserer Region eine nachhaltige Zukunft zu geben. Die Ortsteile der kreisfreien Stadt Erfurt können ihre Teilnahme am Regionalentscheid bis zum 28. April 2017 an das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha, Außenstelle Worbis, an Herrn Hans-Gerhard Schneider, Friedensplatz 4, 37339 Leinefelde-Worbis, Tel.: 036074 719-950, E-Mail Hans-Gerhard.Schneider@alf.thueringen.de melden. Teilnahmeberechtigt sind räumlich geschlossene Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter. mehr...

 

Neugestaltung des Dorfplatzes in Wallichen

Die CDU-Fraktion hat folgenden Beschlussvorschlag für die Stadtratssitzung am 21.09.2016 eingereicht: „Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die Leader-Förderung für die Gestaltung des Dorfplatzes in Wallichen zu beantragen und Mittel im Haushalt für die Projektplanung für die Leader-Förderung einzustellen, um die Neugestaltung des Dorfplatzes in Erfurt-Wallichen mit einer Raststation für Radfahrer und Pilger einzurichten.“ Die Behandlung ist öffentlich. mehr...

 

Das Gartendorf Wallichen im Bild: Fotobroschüre als Geschenk-Idee

Kürzlich erschienen ist die 2. Auflage der Foto-Broschüre „Wallichen – das Gartendorf am Pilgerweg, am Lutherweg und am Radweg der Thüringer Städtekette“.  Das  22 Seiten umfassende Heftchen präsentiert stimmungsvolle Bilder des Dorfes und der Umgebung, Bildunterschriften laden zur Lektüre ein. mehr...

 

Fördermittel für Projekte im ländlichen Raum - Wallichen liegt an der Thüringer Städtekette, jetzt Projektanträge für 2016 und 2017 einreichen

Antragsteller können Kommunen, Vereine, Unternehmen und auch Privatpersonen der Landkreise Gotha, Ilm-Kreis, Weimarer Land und Sömmerda sowie einzelner Ortsteile der Stadt Erfurt sein, u.a. auch  Wallichen (RAG Weimarer Land-Mittelthüringen) mehr im Amtsblatt, S. 22...

 

Ideen für die Zukunft: Wallicher Bürger arbeiten an der Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) mit

Alle Wallicher können als Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt noch bis Ende Januar 2016 Einschätzungen und Ergänzungen zu den elf sogenannten „Handlungsfeldern“ des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) abgeben, das die Entwicklung der Stadt bis zum Jahre 2030 ins Blickfeld nimmt. Einzelpersonen oder auch Gruppen sind aufgerufen, Ideen für das Leben in der Stadt und im Ortsteil zu entwickeln. mehr...


Reduzierung des Busverkehrs - Welle der Empörung

Wallichen ist aktiv, flexibel und mobil. Arbeit, Bildung, Kultur, Freizeit, soziale Kontakte, staatsbürgerliche Rechte und Pflichten, gesundheitliche Versorgung, Einkauf – alles ist auf die Kernstadt orientiert, doch die diskriminierende Reduzierung des Busverkehrs von und nach Wallichen mit einem neuen Fahrplan hat unter den Bürgern eine Welle der Empörung ausgelöst... mehr...